Medienpädagogik

Die Jugendsender

Medienpädagogik

Insgesamt können in München und Nürnberg pro Jahr etwa 150 junge Menschen unter 16 Jahren bei den extra für sie zur Verfügung gestellten Jugendsendern ihre ersten Erfahrungen im Radio und beim Fernsehen sammeln.

Konkret bedeutet dies, dass die Jugendlichen Radio- oder TV-Beiträge produzieren und an der Erstellung von Sendungen beteiligt sind. Auch wenn die medienpädagogische Arbeit nicht unmittelbar dazu dient, die Jugendlichen auf eine Laufbahn „on air“ vorzubereiten, so ist es doch schon einigen Jugendlichen gelungen, sich in einer der Jugendredaktionen für eine berufliche Laufbahn in den Medien zu qualifizieren.

Der Initiative der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und der Entscheidung der Gesellschafter der afk GmbH ist es zu verdanken, dass auch medienpädagogischen Initiativen im Rahmen der Aus- und Fortbildungsprogrammewie  technische Infrastruktur, Fördermittel für Honorarkräfte und Verbrauchsmaterial zur Verfügung gestellt werden. Diese medienpädagogischen Projekte fördern einen bewussten und souveränen Umgang mit Radio, Fernsehen und Internet.