Programm

Unsere Sendungen

afk tv macht Programm! Abseits vom Mainstream produziert die Lehrredaktion eigene Inhalte – unkommerziell, engagiert und innovativ. Produktionen aus der Film- und Fernsehausbildung an Hochschulen, Akademien und in Betrieben ergänzen das vielseitige Programm.

Unseren Mix aus Kurz- und Spielfilmen, Dokumentationen und Reportagen, Konzertmitschnitten und Videoclips, Magazinen und experimentellen Videoproduktionen – aber auch aus Interviews, Talkshows und Comedy seht Ihr montags bis samstags von 16 bis 17 Uhr auf münchen.tv.

Die Highlights gibt es immer Montagabend von 23 bis 24 Uhr auf münchen.tv, auf unserer Homepage sowie bei YouTube und Vimeo zu sehen.

Mrz
24
Fr
2017
Ausbildung & Beruf
Mrz 24 @ 16:00 – 17:00

Wer die Schule beendet hat zunächst alle Möglichkeiten. Ausland, Studium oder Ausbildung? Eine afk tv-Stunde, die Antworten geben möchte. Mit Beiträgen zu einer Ausbildung im Restaurant oder in der Landwirtschaft. Aber auch spannende berufe stellen wir heute vor. Eine Tiertrainerin für Film und Fernsehen oder einen LKW-Fahrer. Und ein Studiointerview zum Thema gibt`s auch mal wieder.

16:00 Uhr Ausbildung Landwirtschaft
Produktion: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Reportage
Traumberuf Landwirt? Markus und Marina sind beide auf einem Bauernhof aufgewachsen und möchten damit später Geld verdienen. Wege gibt es viele: Während Markus sich in Abendkursen zum Landwirt ausbilden lässt, studiert Marina an der TU München. Ihre Freizeit verbringen die beiden auf dem Feld oder im Kuhstall, statt in stickigen Bars. Ein Opfer, das sie gerne bringen.

16:05 Uhr Deutschunterricht für Flüchtlinge
Integration durch Sprache
Produktion: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Mini-Doku (<10min)
Ein sicheres Zuhause, eine anerkannte Ausbildung und ein guter Job. Mit diesen Wünschen kommen viele Flüchtlinge nach Deutschland. Bevor sich das alles erfüllt, müssen sie aber zunächst einmal die Sprache lernen. Dafür gibt es ehrenamtliche Deutschlehrer wie Andrea Költzsch, die die Flüchtlinge an der Hand nehmen.

16:10 Uhr Berufsanerkennung
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Reportage
Als Migrant in Deutschland arbeiten? Eigentlich müsste das doch gehen, wenn man über die nötigen Qualifikationen verfügt und diese auch nachweisen kann. Aber, wie schwer oder leicht ist es, sich als Ausländer eine Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen zu lassen?

16:15 Uhr Die Brotlosen
Ein Blick auf die Generation Praktikum
Produktion: BAF- Bayerische Akademie für Fernsehen e.V.
Mini-Doku (<10min)
Sie sind jung, motiviert und haben studiert. Trotzdem hat die „Generation Praktikum“ in der Medienbranche kaum Chancen. �berstunden, schlechte Bezahlung und Mädchen für alles: Diese Erfahrung müssen viele Praktikanten machen. Doch sollte der Mindestlohn die Situation nicht verbessern?

16:20 Uhr Stuzubi 2017 – Nachgefragt
Interview mit Helena Fuchs
Produktion: afk tv
Interview
Nach dem Abitur wissen viele Schüler noch nicht, was sie später einmal machen wollen. Studieren, oder vielleicht doch eine Ausbildung machen? Bei all diesen verschiedenen Möglichkeiten und Chancen kann man schon mal den Überblick verlieren! Stuzubi will Abhilfe schaffen und junge Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt unterstützen. Was genau die Initiative anbietet, erklärt Marketing-Managerin Helena Fuchs.

16:30 Uhr Restaurant Roecklplatz
Wo Küche Integration trifft
Produktion: BAF- Bayerische Akademie für Fernsehen e.V.
Reportage
Im Restaurant Roecklplatz schmeißen die Azubis den Laden. Hier zählen nicht perfekte Schulnoten oder ein toller Lebenslauf, sondern Motivation, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein. Cyrill und Romana erzählen von ihrer Ausbildung und welche Wünsche und Pläne sie für die Zukunft haben.

16:30 Uhr Starcoaching
Produktion: afk tv
Reportage
Seil springende Hunde und Klavier spielende Hühner sind auf einer Ranch bei Moosburg nichts Ungewöhnliches. Die Filmtiertrainerin Renate Hiltl bringt dort ihren Tieren viele unterschiedliche Tricks bei. Das große Ziel ist der Auftritt im Fernsehen oder im Kino!

Geräuschemacher
Produktion: afk tv
Mini-Doku (<10min)
Amadeus Bodis ist von Beruf Geräuschemacher. In seinem kleinen Studio in München stehen die seltsamsten Gegenstände herum. Die braucht er, um spezielle Töne für Filme, Soaps und Werbespots zu erzeugen. Ein kleiner Einblick in einen kreativen und außergewöhnlichen Beruf.

16:40 Uhr Unterwegs mit einem Brummifahrer
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Reportage
Der LKW als Zweitwohnsitz – was f�r viele Menschen unvorstellbar scheint, ist f�r Hans H�rter ganz normal. Liebevoll bezeichnet er seine Fahrerkabine auch als „Wohnzimmer“, in dem jeder die Schuhe ausziehen muss. Ein Kamerateam darf den LKW-Fahrer auf einer Fahrt nach Italien begleiten.

16:45 Uhr Die Schiffsf�hrer am Chiemsee
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Reportage
Er fährt, wo Bus, Bahn und Auto kapitulieren müssen. Ohne ihn kämen jeden Tag viele Menschen nicht an ihr Ausflugsziel, zur Arbeit oder nach Hause. Otto Strasser ist Schiffsführer auf dem Chiemsee. Dort erlebt er viele amüsante Geschichten mit Touristen, aber auch mit prominenten Fahrgästen. Und er weiß, warum man auch auf dem Wasser gut Einparken können muss.

Eine neue Zukunft schreinern
Produktion: afk tv
Mini-Doku (<10min)
Die Werkstatt am Westpark sieht nur auf den ersten Blick aus wie eine gewöhnliche Schreinerei. Denn hier arbeiten vor allem ehemalige Suchtkranke und Menschen mit Handicap. In der Schreinerei soll ihnen geholfen werden, wieder einen Weg in einen geregelten Arbeitsalltag zu finden.

16:55 Uhr Vielleicht noch ein Kleid zum Kaffee?
Produktion: afk tv
Doku (>10min)
Für jemanden, der arbeitslos ist, wird es mit der Zeit immer schwerer, wieder etwas zu finden. Das NähWerk des Weißen Raben kann da helfen. Wer sich nicht zutraut, im Cafè Kunden zu bedienen, der kann sich in der Näherei kreativ austoben.

Mrz
25
Sa
2017
Bühne frei!
Mrz 25 @ 16:00 – 17:00

Willkommen auf der großen Fernsehbühne. Naja, zumindest auf der von afk tv. Eine Stunde Bühne frei mit einem Pantomimen, einem Zirkus in Kapstadt und einem Kulturzirkus am Rande Münchens. Los geht`s!

16:00 Uhr Die Zirkustochter
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Reportage
Einfach alles hinschmeißen und mit dem Zirkus abhauen! In einem Wohnwagen zwischen Artisten und wilden Tieren um die Welt reisen und fast jeden Morgen woanders aufwachen. Dieser Traum ist für die 17-jährige Lilly Alltag. Sie gibt einen kleinen Einblick in das Leben hinter der Manege zwischen Schlangen, Artisten und Schularbeiten.

16:05 Uhr Zip Zap
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Reportage
Manege frei! Der südafrikanische Zirkus „Zip Zap“ ist nicht nur eine Schule für junge Artisten, sondern bildet auch eine Brücke zwischen Schwarzen und Weißen. Denn obwohl die Mitglieder oft aus völlig unterschiedlichen sozialen Verhältnissen kommen, bei Zip Zap sind sie eine Familie.

16:20 Uhr Wannda
Produktion: afk tv
Reportage
Wer denkt, dass Kultur in München nur in schicken Opernsälen stattfindet, liegt falsch. Es braucht nur ein Zirkuszelt und viele kreative Ideen. Der Wannda Zirkus öffnet seine Türen und lädt zum Feiern ein.

Museum of Bellas Artes – Twine
Musikvideo
Das Musikvideo der Georg-Simon-Ohm-Hochschule zum Song „Twine“ der Band „Museum of Bellas Artes“ fasziniert durch den künstlerischen Einsatz von Schwarzlicht-Bodypainting in Kombination mit ausdrucksstarkem Tanz, welcher seine ganz eigene Geschichte erzählt.

16:30 Uhr GOP
Produktion: BAF- Bayerische Akademie für Fernsehen e.V.
Mini-Doku (<10min)
Wer ins GOP Varietè-Theater geht, stellt sich auf innovative Shows ein. Was hinter dem perfekten Zusammenspiel von Live-Entertainment und kulinarischen Gaumenfreuden steckt, haben Studenten der BAF aufgedeckt.

16:35 Uhr Pantomime
Produktion: ifp- Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses e.V.
Reportage
60 Prozent unserer Kommunikation läuft über Körpersprache. Was die meisten von uns gar nicht bewusst wahrnehmen, hat Ingrid Irrlicht zu ihrem Beruf gemacht: Sie ist Pantomimin – und das seit 30 Jahren.

U
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Experimentelles
Die U-Bahnhaltestelle wird zum Dancefloor, die Überwachungskamera zum Publikum und im Hintergrund liefert eine Rolltreppe monotone Beats. Ein Tanzfilm der etwas anderen Art, voll mit gefühlvollen Bewegungen und beeindruckenden Kameraperspektiven. Oder anders: Pina Bausch meets Bahnsteigkante.

16:45 Uhr Over All
Produktion: JFF/maTz TV- Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Experimentelles
„Over All“ ist ein Zusammenspiel von Form, Farbe, Bewegung und Klang. In dem Kunstfilmprojekt eines Münchender Gymnasums sollen alle Sinne angesprochen und über filmische Mittel der Darstellung vereint werden.

Tell me Mr. Lo
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Mini-Doku (<10min)
Lorenzo Torres liebt Papier und er liebt den Zirkus. Im Privaten ist er ein zurückhaltender Weltmann, von Beruf ein Clown mit vielen Gesichtern und vor allem raschelnden Gewändern. Was ihn das Leben am meisten gelehrt hat? Sich und andere auf seine grandiose Art und Weise zu überraschen.

Mrz
27
Mo
2017
Der Glaube an Gott
Mrz 27 @ 16:00 – 17:00

In einer Welt, die immer unsicherer zu werden droht, ist der Glaube an Gott für viele Menschen wichtiger Bestandteil ihres Lebens. 60 Minuten afk tv von Menschen, die glauben. Und von denen, die trotz schwerer Schicksalsschläge ihren Glauben nicht verlieren. Oder von Menschen, die vielleicht erst zum Glauben finden. Wie etwa Tina Tansek, die für eine Woche in ein Kloster geht.

16:00 Uhr Kloster
Produktion: BAF- Bayerische Akademie für Fernsehen e.V.
Für viele Menschen unvorstellbar: Ein Leben im Kloster! „Ora et labora“ von morgens bis abends und das jeden Tag. Was bringt Menschen dazu, ins Koster zu gehen und ihr Leben Gott zu widmen? Ein Beitrag, der viele Fragen beantwortet, aber auch viele offen lässt.

16:25 Uhr Wie kann man trotz Ungerechtigkeiten an Gott glauben? Eine Spurensuche
Produktion: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Reportage
Eine Frage, bestimmt so alt, wie die Menschheit selbst: „Wenn Gott groß und allmächtig ist, wie kann er dann all das Leid in der Welt zulassen?“ Gerade Menschen, denen Schreckliches zugestoßen ist, schöpfen oft Kraft und Zuversicht aus ihrem Glauben und halten trotz allem daran fest. Aber wieso eigentlich?

16:30 Uhr Kreuz & Quer
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Magazin
Auch im 21. Jahrhundert spielt der Glaube für viele Menschen eine zentrale Rolle im Leben. Wie unterschiedlich er in den Alltag integriert werden kann, zeigen die Absolventen der Deutschen Journalistenschule. Sie treffen Zeugen Jehovas und besuchen den Christlichen Radiosender Radio Horeb.

Von Blinden
Mrz 27 @ 23:00 – Mrz 28 @ 00:00

Durch die Welt gehen ohne etwas zu sehen. Für die meisten von uns ist das unvorstellbar. Eine Stunde afk tv über Menschen, die schlecht sehen, oder komplett blind sind. Wie zum Beispiel die Fußballer des TSV 1860 München: Sie zocken, ohne etwas zu sehen. Oder ein junger Mann, der weiß, dass er bald blind werden wird und dessen Beziehung dadurch auf eine harte Probe gestellt wird.

23:00 Uhr Ein Leben in Schwarz-Weiß
Produktion: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Mini-Doku (<10min)
Ein Leben komplett in schwarz-weiß. Das ist der ganz normale Alltag für Doris Rußig, denn sie ist an Achromatopsie erkrankt. Doch selbst wenn man ihre Krankheit heilen könnte, würde sie das nicht wollen. Denn sie kann sich ihre Welt inzwischen gar nicht mehr anders vorstellen.

23:05 Uhr Mit anderen Augen
Produktion: JFF/maTz TV- Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Kurzfilm
Wie kann man andere glücklich machen, wenn man es selbst nicht mehr ist? Dave verliert nach und nach sein Augenlicht. Die Krankheit überschattet nicht nur sein Leben, sondern auch die Beziehung zu Nina.

23:15 Uhr Whole
Animation
Geteiltes Leid ist halbes Leid. Da seine Frau blind ist, schenkt ihr der Mann eines seiner Augen. Eine liebevolle Geste mit dramatischen Folgen…

23:20 Uhr Es ist mehr ein Gefühl
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Kurzfilm
Dieser Film ist eine Reise und dokumentiert die Macht des Sehens. Seine Protagonistin: Anna Garbe, einer blinden Frau, die Schritt für Schritt lernt, Kontrolle abzugeben und los zulassen. Das Besondere dabei: Mit ihr tut das auch der Betrachter des Films.

23:40 Uhr Ran an die Wand
Produktion: afk tv
Reportage
60 Meter Steilwand und dann ein Fall ins Nichts! Jeden Mittwoch trainieren blinde und sehgeschädigte Kinder und Jugendliche in einer Münchner Kletterhalle. Beim therapeutischen Klettern wachsen sie über sich hinaus.

Blindenfußball
Produktion: afk tv
Reportage
Warum sollten Menschen, die tatsächlich nichts sehen, nicht auch Fußball spielen? Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Dass dachten sich auch die Spieler vom TSV 1860. Sie zocken Fußball – mit viel Gefühl, Konzentration und ganz ohne Augenlicht.

23:45 Uhr Rebecca
Produktion: Macromedia Akademie für Neue Medien
Konzert
Der talentierte Maler David Glenn ist auf den ersten Blick ein ruhiger und unscheinbarer Typ. Er ist ein erfolgreicher Künstler und besitzt eine eigene Galerie in München. Doch eine ganz spezielle Begabung führt dazu, dass sich sein wohl geordnetes Leben mit einem Schlag ändert.

Mrz
28
Di
2017
Abschied nehmen
Mrz 28 @ 16:00 – 17:00

Unser Leben ist geprägt von Abschieden – manche davon für immer. Eine ernste afk tv-Stunde über Menschen, die sich verabschieden müssen. Wie Vincent, der sich von Laura verabschieden muss. Doch das fällt ihm nicht leicht, denn seine Frau liegt im Koma. Oder Narges, die deren Cousin auf tragische Art und Weise stirbt. Was ihr zum Abschied bleibt: Eine Videobotschaft des Toten.

16:00 Uhr Dornröschen
Produktion: Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Kurzfilm
Wo sind wir, wenn wir im Koma liegen? Bekommen wir mit, was um uns herum geschieht? Laura durchlebt einen dramatischen Kampf in ihrem Inneren. Währenddessen will ihr Mann sich allerdings schon von ihr verabschieden…

16:05 Uhr Für Hanna
Produktion: Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Kurzfilm
Wann ist es Zeit, mit Gewohnheiten zu brechen und einen geliebten Menschen zu verlassen? Ein Reisender und ein Wächter erleben eine kafkaeske Begegnung auf einer Brücke im Spannungsfeld von Ankunft und Abschied.

16:20 Uhr Lavaschak
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Reportage
Die junge Narges ist mit ihrem Cousin Saeid in Teheran aufgewachsen. Fünf Monate, nachdem sie den Iran verlassen hat, wird er auf dem Weg zum Skifahren unter einer Lawine begraben und stirbt. Zu dem Zeitpunkt trug er eine Helmkamera, die alles aufzeichnete. Spuren eines Lebens, das auf tragische Weise zu Ende ging.

16:50 Uhr Das Duett
Produktion: Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Kurzfilm
Eine letzte Sonate. Auf der Trauerfeier für seine verstorbene Ehefrau spielt der Mann ein letztes gemeinsames Stück mit ihr. Er am Flügel und sie am Cello. Durch die Musik werden wir Zeuge ihrer Liebe, die sie in alle Ewigkeit verbinden wird.

Mrz
29
Mi
2017
Herzensprojekte
Mrz 29 @ 16:00 – 17:00

Die Arbeit im Kaninchenzüchterverein oder das Engagement in der Flüchtlingshilfe: Projekte, die einem am Herzen liegen, hat jeder. 60 Minuten afk tv mit dem eingefleischten Elvis-Fan Angelika, einer jungen Frau, die sich in Kapstadt in einer Drogen Reha engagiert und einem Star der 60er und 70er Jahre, der ein Jugendzentrum für Senioren gegründet hat.

16:00 Uhr Behind Closed Eyes
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Doku (>10min)
Ein Album für die besten Freunde – das macht der amerikanische Folk-Songwriter Jordan Prince. Er erinnert sich zurück an seine College-Zeit in New Orleans und widmet jedem seiner Wegbegleiter einen eigenen Song. Besonders wichtig ist ihm dabei das Stück für seinen damaligen Freund George, der ihn nicht nur musikalisch sondern auch menschlich stark geprägt hat.

16:15 Uhr Kinder von gestern
Produktion: afk tv
Mini-Doku (<10min)
Abi Ofarim ist gerade der älteren Generation noch als Sänger und Gitarrist bekannt. Seit 2013 engagiert sich der Musiker auch sozial. Er hat den Verein „Kinder von gestern“ gegründet und ein Jugendzentrum für Senioren eröffnet.

16:15 Uhr Graceland
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Doku (>10min)
Die Wohnung bis unter die Decke voll mit Elvis Figuren, Elvis Tassen, Elvis Postern, Elvis wohin man schaut. Das klingt verrückt? Angelika sammelt aus Leidenschaft.

16:30 Uhr Life of Purpose
Mit Gottes Hilfe
Produktion: HFF- Hochschule für Fernsehen und Film München
Reportage
Gott als letzter Ausweg aus Kriminalität und Drogen. Janina Liphosa ist Deutsche und arbeitet in Kapstadt in einer Drogen Reha, wo sie den Abhängigen mit Hilfe des Glaubens aus der Drogensucht hilft.

Mrz
30
Do
2017
Der Glaube an Gott
Mrz 30 @ 16:00 – 17:00

In einer Welt, die immer unsicherer zu werden droht, ist der Glaube an Gott für viele Menschen wichtiger Bestandteil ihres Lebens. 60 Minuten afk tv von Menschen, die glauben. Und von denen, die trotz schwerer Schicksalsschläge ihren Glauben nicht verlieren. Oder von Menschen, die vielleicht erst zum Glauben finden. Wie etwa Tina Tansek, die für eine Woche in ein Kloster geht.

16:00 Uhr Kloster
Produktion: BAF- Bayerische Akademie für Fernsehen e.V.
Für viele Menschen unvorstellbar: Ein Leben im Kloster! „Ora et labora“ von morgens bis abends und das jeden Tag. Was bringt Menschen dazu, ins Koster zu gehen und ihr Leben Gott zu widmen? Ein Beitrag, der viele Fragen beantwortet, aber auch viele offen lässt.

16:25 Uhr Wie kann man trotz Ungerechtigkeiten an Gott glauben? Eine Spurensuche
Produktion: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Reportage
Eine Frage, bestimmt so alt, wie die Menschheit selbst: „Wenn Gott groß und allmächtig ist, wie kann er dann all das Leid in der Welt zulassen?“ Gerade Menschen, denen Schreckliches zugestoßen ist, schöpfen oft Kraft und Zuversicht aus ihrem Glauben und halten trotz allem daran fest. Aber wieso eigentlich?

16:30 Uhr Kreuz & Quer
Produktion: DJS- Deutsche Journalistenschule
Magazin
Auch im 21. Jahrhundert spielt der Glaube für viele Menschen eine zentrale Rolle im Leben. Wie unterschiedlich er in den Alltag integriert werden kann, zeigen die Absolventen der Deutschen Journalistenschule. Sie treffen Zeugen Jehovas und besuchen den Christlichen Radiosender Radio Horeb.